04.18.2013 Alter: 6 Jahre

Änderung des Mietrechts zum 01.05.2013


Für Eigentümer wird es in Zukunft leichter, energetische Gebäudesanierungen durchzuführen und eine diesbezügliche Mieterhöhung umzusetzen. Wesentliches Ziel der Mietrechtsnovellierung war die Vereinfachung der energetischen Gebäudesanierung. Eine energetische Gebäudesanierung ist laut dem Gesetzgeber immer dann gegeben, wenn durch die Maßnahme Endenergie eingespart wird. Ist dieses Kriterium erfüllt, kann der Vermieter 11% der Sanierungskosten in Form einer Mieterhöhung umlegen. Als umstrittenste Änderung hat der Gesetzgeber durchgesetzt, dass der Mieter in den ersten drei Monaten der Modernisierungsmaßnahme nicht mehr berechtigt ist, die Miete zu mindern.

Wir beraten Sie nach Besichtigung Ihrer Immobilie gerne, welche energetischen Modernisierungsmaßnahmen bei Ihnen möglich sind und erstellen Ihnen ein Angebot. Durch unsere Vernetzung mit einer auf Immobilienrecht spezialisierten Anwaltskanzlei vermitteln wir Ihnen gerne einen Kontakt, falls Sie Unterstützung bei der Ankündigung der Modernisierung gegenüber Ihrem Mieter oder der Durchsetzung einer entsprechenden Mieterhöhung benötigen.